Freitag , 28 Juli 2017
Startseite > Allgemein > Vorweihnachtliches Geschenk für das Fliedner-Heim

Vorweihnachtliches Geschenk für das Fliedner-Heim

(v. li.) Giesela Simon , Christa Kwirand und Karola Habermehl (sitzend) überreichten stellvertretend für alle ehrenamtlichen Mitarbeiter des Fliedner-Heims den „Pflegerollstuhl Deluxe“ an Altenhilfe Geschäftsführer Bernd Spornhauer, Einrichtungsleiterin Marianne Braukmann und Pflegedienstleiterin Beate Ameis.

(v. li.) Giesela Simon , Christa Kwirand und Karola Habermehl (sitzend) überreichten stellvertretend für alle ehrenamtlichen Mitarbeiter des Fliedner-Heims den „Pflegerollstuhl Deluxe“ an Altenhilfe Geschäftsführer Bernd Spornhauer, Einrichtungsleiterin Marianne Braukmann und Pflegedienstleiterin Beate Ameis.

Die Senioren und Mitarbeiter im Fliedner-Heim in Weidenau haben bereits das erste Weihnachtsgeschenk bekommen: Von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen erhielten sie eine Spende über 2000 Euro, die für einen „Pflegerollstuhl Deluxe“ verwendet wurde.

Mit dem Pflegerollstuhl können wir bettlägerigen Bewohnern die Teilnahme an verschiedenen Aktionen und Aktivitäten leichter ermöglichen“, erklärte Marianne Braukmann, die das Seniorenheim der Diakonischen Altenhilfe Siegerland leitet. „Wir sind sehr dankbar für dieses Geschenk.“

Auch Altenhilfe-Geschäftsführer Bernd Spornhauer freute sich über das Engagement der Ehrenamtlichen. „Ohne Ihr beständiges Mittun wäre vieles nicht möglich.“ Man schätze den Dienst und Einsatz der freiwilligen Helfer sehr. Erwirtschaftet haben die Ehrenamtlichen das Geld für die Spende in den vergangenen Jahren im Sozialhäuschen auf dem Siegener Weihnachtsmarkt und bei anderen Einsätzen im Fliedner-Heim. In diesem Jahr betreiben sie das Sozialhäuschen von dem 11. bis 13. Dezember. Zur Spendenübergabe nutzten die freiwilligen Helferinnen den Weihnachtsmarkt in dem Seniorenheim, der dort seit vielen Jahren Tradition ist. Organisiert wird er gemeinsam von haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern. „Wie bei einem richtigen Weihnachtsmarkt gibt es verschiedene Stände zum Schlendern, Stöbern und Kaufen“, erzählte Braukmann. Angeboten werden verschiedene Dinge: Perlenketten, handgestrickte Strümpfe, Teddybären, Geschenke aus dem Eine-Welt-Laden, Handarbeiten, Weihnachtskarten und Bilderbücher. Auch für das leibliche Wohl ist mit Waffeln, selbst gebackenen Plätzchen, Würstchen und Glühpunsch gesorgt. „Es freut uns, wenn so viele Besucher zu unserem kleinen Markt kommen und wir spüren, dass sich unsere Mühe lohnt“, sagte Ursula Rompel-Birkefeld von dem Begleitenden Dienst des Fliedner-Heims. Besondere Gäste kamen in diesem Jahr aus Lettland. Anlass für den Besuch war die langjährige Partnerschaft zwischen der lettischen Diakonie und dem Diakonischen Werk im Kirchenkreis Siegen.

Quelle: Diakonie

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.