15 Absolventen bei 13. Qualifizierungsmaßnahme für Pflegekräfte

Die 15 Fachkräfte der 13. Qualifizierungsmaßnahme „Pflegefachkraft für schwerkranke und dauerbeatmete Kinder, Jugendliche und Erwachsene“ mit der Leiterin der Maßnahme, Anette Braedel und dem Schulleiter Uwe Mayenschein.
Die 15 Fachkräfte der 13. Qualifizierungsmaßnahme „Pflegefachkraft für schwerkranke und dauerbeatmete Kinder, Jugendliche und Erwachsene“ mit der Leiterin der Maßnahme, Anette Braedel und dem Schulleiter Uwe Mayenschein.

15 Teilnehmer/innen schließen Qualifizierungsmaßnahme zur „Pflegefachkraft für schwerstkranke und dauerbeatmete Kinder, Jugendliche und Erwachsene“ an DRK-Kinderklinik Siegen erfolgreich ab

Bereits zum 13. Male konnten 15 Fachkräfte die Qualifizierungsmaßnahme „Pflegefachkraft für schwerstkranke und dauerbeatmete Kinder, Jugendliche und Erwachsene“ in der DRK-Kinderklinik Siegen erfolgreich abschließen.

Die Maßnahme qualifiziert Pflegepersonal, das schwerstpflegebedürftige und beatmete Kinder, Jugendliche oder Erwachsene zu Hause oder in speziellen Pflegeeinrichtungen betreut. Die Kinderkrankenpflegeschule der Siegener Kinderklinik als Anbieter der Qualifizierung verfügt dank Zugriff auf verschiedene Einrichtungen und Angebote wie der Häuslichen Kinderkrankenpflege und der „kinderinsel“ auf dem Wellersberg, einer besonderen Wohnstationen für langzeitbeatmete Kinder und Jugendliche, über eine langjährige Erfahrung in diesem hochspezialisierten Bereich der Intensivpflege. Berufsbegleitend wurden in 210 Stunden theoretischem Unterricht und einer Woche Hospitation (Pflegeeinrichtung, Häusliche Pflege, Station) den 14 Teilnehmerinnen und einem Teilnehmer aus ganz Deutschland spezielle Kenntnisse zur Pflege dauerbeatmeter Kinder und Jugendlicher vermittelt. Vermittelt wurden neben Grundlagen der Anatomie und der Beatmung auch spezielle Pflegemaßnahmen (PEG, Tracheostoma, …) sowie ein Notfalltraining.

Ein Kommunikationstraining, Grundkurse in Basaler Stimulation® und Kinästhetik, einem speziellen Infant Handling-Programm, gehörten ebenfalls zu den Unterrichtsinhalten der letzten Monate. Ziele der Maßnahme sind neben dem Erwerb von Fachwissen die Erweiterung der eigenen Sozial-, Methoden- und Handlungskompetenzen der Pflegekräfte.

Die aktuelle Maßnahme wurde Mitte März mit einer aufwendigen Prüfung abgeschlossen. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde überreichten die Leiterin der Maßnahme, Anette Braedel sowie der Schulleiter Uwe Mayenschein,
die Zertifikate. Die nächste Maßnahme beginnt im Oktober 2014. Informationen hierzu erhalten Interessenten in der DRK-Kinderklinik Siegen (Frau Berg 0271/2345-404).

 
 
Quelle: DRK-Kinderklinik Siegen

Check Also

Zertifikat für kardiovaslukäre Bildgebung am „Stilling“

Radiologie zertifiziert Deutsche Röntgengesellschaft zeichnet medizinische Experten in Siegen aus   Siegen. „Zentrum für kardiovaskuläre …