Herzschwäche

Deutsche-Herzstiftung

Worauf sollten Herzpatienten achten? Wie können gesunde Menschen vorbeugen?

Herzstiftung bietet hochwertige Ratgeber-Infos mit vielen Tipps speziell für Herzschwäche-Patienten und ihre Angehörigen / Info-Veranstaltungen zum Europ. Tag der Herzschwäche (9. Mai)

Allein in Deutschland leiden nach Angaben des Kompetenznetzes Herzinsuffizienz ca. zwei bis drei Mio. Menschen an einer Herzschwäche (Herzinsuffizienz). Jährlich sterben über 45.400 Menschen an dieser Volkskrankheit. In etwa 70 % der Fälle entwickelt sich die Herzschwäche aus der koronaren Herzkrankheit (KHK) und hohem Blutdruck. Aber auch Herzklappenerkrankungen, Herzmuskelentzündung oder angeborene Herzfehler sind Ursachen der Herzschwäche.
Unter www.herzstiftung.de/herzschwaeche-therapie.html bietet die Deutsche Herzstiftung umfangreiches Infomaterial zur Herzschwäche, wie man sie frühzeitig erkennt, wie man sie behandelt und durch welche Grundkrankheiten sie ausgelöst wird. Grundkrankheiten wie KHK und Bluthochdruck etwa kann man frühzeitig vorbeugen, beide entstehen aus den bekannten Risikofaktoren wie Rauchen, falsche Ernährung, Übergewicht, Bewegungsmangel. Zur Vorbeugung gibt es von der Deutschen Herzstiftung den Herzinfarkt-Risikotest unter www.herzstiftung.de

„Herzschwäche ist eine Volkskrankheit, die jeden von uns treffen kann. Deshalb sollte jeder wissen, mit welchen Symptomen sie sich ankündigt – Atemnot, Leistungsschwäche und Flüssigkeitseinlagerungen in den Beinen und Knöcheln –, und welche Ursachen der Erkrankung zugrunde liegen“, sagt der Herzspezialist und Vorstandsvorsitzende der Deutschen Herzstiftung Prof. Dr. med. Thomas Meinertz. Warum können z. B. Bluthochdruck, KHK und Herzrhythmusstörungen in eine chronische Herzschwäche münden? In der Bevölkerung mangelt es an Wissen über die Ursachen der Herzschwäche. Umso dringlicher ist die Notwendigkeit der Aufklärung in der Bevölkerung über diese Herzkrankheit.

Anlässlich des Europäischen Tages der Herzschwäche am 9. Mai finden bundesweit 12 Vortragsveranstaltungen für Patienten, Angehörige und Interessierte unter Beteiligung der Deutschen Herzstiftung statt. Die Termine sind in der Rubrik „Termine“ unter www.herzstiftung.de veröffentlicht.

LÜBECK: Freitag, 09.05.14, 16-18 Uhr, Uniklinik Schleswig-Holstein / ERLANGEN: Freitag, 09.05.14, 17-19 Uhr, Uniklinik Erlangen / ESSEN: Freitag, 09.05.14, 15-17 Uhr, Uniklinik Essen / OCHSENFURT: Freitag, 09.05.14, 15 Uhr, Main-Klinik Ochsenfurt / FREIBURG: Samstag, 10.05.14,10-15 Uhr, Uniklinik Freiburg / HAMBURG: Samstag, 10.05.14, 11-12 Uhr, Asklepios Klinik St. Georg / TÜBINGEN: Samstag, 10.05.14, 9-13 Uhr, Uniklinik Tübingen / WÜRZBURG: Samstag, 10.05.14, 10-16 Uhr, Uniklinik Würzburg / KIEL: Samstag, 10.05.14, 9-12 Uhr, Uniklinik Schleswig-Holstein / MÜNCHEN: Dienstag, 13.05.14, 16-19 Uhr, Deutsches Herzzentrum München / GÖTTINGEN: Mittwoch, 14.05.14,15.30-17 Uhr, Uniklinik Göttingen / MANNHEIM: Samstag, 17.05.14, 10-13.30 Uhr, Uniklinik Mannheim

Quelle: Deutsche Herzstiftung

 

Check Also

AOK-Mitmach-Aktion: Menschen im Kreis Siegen-Wittgenstein können ihren Verein in der Corona-Krise unterstützen

  Gemeinsam durchstarten mit: Sportfreunde Siegen von 1899 e.V., TV Hoffnung Littfeld e.V., TV Einigkeit …