Home > Allgemein > Auf Schlacke gebaut

Auf Schlacke gebaut

Haus im Grünen
Altlasten sind für jeden Bauherren ein Albtraum. Sichern Sie sich also unbedingt im Vorfeld ab, dass das Grundstück frei von Altlasten ist.

In Netphen wurde eine ganze Siedlung auf einer ehemaligen Schlackehalde errichtet. Der Grund ist stark mit Blei verseucht und Früchte aus den Gärten sind ungenießbar. Anwohner klagen über massive gesundheitliche Folgen, und eine Familie hat nun nach acht Jahren Recht vor Gericht erhalten.‎ Das Gesundheitsportal doqtor möchte sich dem Thema aus Gesundheitssicht nähern:

Blei schädigt bereits in geringer Konzentration die Nerven und das Blut. Im Körper reichert sich Blei in Nieren, Knochen, Leber, Zähne und Knochenmark an. Bleivergiftungen treten selten plötzlich auf, vielmehr kommen sie wir in Netphen schleichend. Die Symptome zeigen sich als ständige Müdigkeit, Gelenkschmerzen, Gewichtsabnahme, Schwindel und Muskelschmerzen. Aber auch als chronische Darmbeschwerden, Impotenz, Gedächtnisstörungen und Nervosität kann sich eine Bleivergiftung zeigen.

Symptome sind also vielfältig, und allein aus den Symptomen kann man nicht auf eine Bleivergiftung schließen, sie können auch auf andere Ursachen hinweisen.

Das Gesundheitsportal doqtor empfiehlt: Informieren Sie sich über Ihr Baugrundstück. Ehemalige Industrieflächen wurden nicht selten umgewandelt. Untersuchen Sie auch die Rohrleitungen in Ihrem Wohnhaus älterer Bauart. Sollten es Bleirohre sein, so empfiehlt es sich, für die Nahrungs- und Trinkwasserzubereitung kein Wasser mehr aus diesen Wasserleitungen zu entnehmen. Es ist nämlich zu berücksichtigen, dass auch kleinste Mengen von vergiftetem Wasser über die Jahre zu Bleiansammlungen im Körper führen. Falls dies nicht geht: Einer ständigen Vergiftung kann man entgehen, wenn man vor der Wasserentnahme immer erst ein Quantum ablaufen lässt, denn das Wasser reichert sich bei langem Stehen im Rohr mit Blei an.

Achtung! Vergiftungserscheinungen treten nicht unvermittelt, sondern schleichend auf. Im Nachhinein lässt sich die Ursache einer bleibedingten Krankheit oft kaum noch herausfinden.

Autor: Christian Kreuzberg
Symbolbild: © Eisenhans – Fotolia.com

Check Also

Im Kreis Siegen-Wittgenstein mobil mit der AOK NordWest kommunizieren

Digitalisierung Neue App „Meine AOK“ online   Mit der neuen App ‚Meine AOK‘ kommunizieren Versicherte …