Dr. med. Jörg Hinrichs neuer Chefarzt der Abteilung für Pneumologie, Schlaf und Beatmungsmedizin am Siegener Kreisklinikum

Geschäftsführer Bertram Müller (rechts) und Ärztlicher Direktor Prof. Dr. Martin Grond (links) begrüßen den neuen Chefarzt der Medizinischen Klinik II für Pneumologie, Schlaf- und Beatmungsmedizin, Dr. med. Jörg Hinrichs, im Kreisklinikum
Geschäftsführer Bertram Müller (rechts) und Ärztlicher Direktor Prof. Dr. Martin Grond
(links) begrüßen den neuen Chefarzt der Medizinischen Klinik II für Pneumologie, Schlaf- und
Beatmungsmedizin, Dr. med. Jörg Hinrichs, im Kreisklinikum

Geschäftsführer und Ärztlicher Direktor des Kreisklinikums begrüßen Dr. med. Jörg Hinrichs als neuen Chefarzt der Medizinischen Klinik II für Pneumologie, Schlaf- und Beatmungsmedizin

Zum Jahresbeginn konnten der Geschäftsführer des Kreisklinikums, Bertram Müller, sowie der Ärztliche Direktor, Prof. Dr. Martin Grond, den erfahrenen Pneumologen Dr. med. Jörg Hinrichs als neuen Chefarzt der Medizinischen Klinik II für Pneumologie, Schlaf- und Beatmungsmedizin in Weidenau begrüßen. Ab sofort sorgt der in Kirchen wohnende Spezialist für Lungen- und Atemwegserkrankungen dafür, dass Patienten dieser wichtigen Bereiche der Inneren Medizin in Siegen auch weiterhin kompetent behandelt werden können. Dr. Hinrichs war zuvor mehrere Jahre in der Ruhrlandklinik in Essen (Westdeutsches Lungenzentrum) oberärztlich tätig und in den letzten 6 Jahren als Chefarzt am Klinikum Bielefeld/Halle.
Er ist froh, mit der neuen Aufgabe im Weidenauer Kreisklinikum auch seinen Lebensmittelpunkt wieder in die Region verlegen zu können. Dr. Hinrichs ist als Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie, Allergologie, Schlafmedizin, Notfallmedizin und Palliativmedizin sehr breit ausgebildet, um im interdisziplinären Team zusammen mit den Kollegen, insbesondere aus den Bereichen Kardiologie, Gastrolenterologie und Neurologie, eine optimale Versorgung der anvertrauten Patienten zu gewährleisten. „Mit Dr. Hinrichs bieten wir sowohl den Patienten als auch unseren Mitarbeitern Perspektiven für eine weitere positive Entwicklung in den so wichtigen medizinischen Bereichen der Pneumologie sowie der Schlaf- und Beatmungsmedizin“, bringt es Geschäftsführer Müller auf den Punkt. „Ich freue mich, dass wir mit der Medizinischen Klinik II für Lungen- und Bronchialheilkunde als großer Abteilung mit 60 Betten, unserem Schlaflabor sowie dem angeschlossenen Medizinzentrum Siegerland eine umfassende Diagnostik und Versorgung anbieten können“, so Hinrichs. Ihm liegen dabei besonders auch die Patienten mit chronischen Erkrankungen am Herzen. Um Patienten mit Erkrankungen der Atemwege insgesamt optimal zu versorgen, sind aus Sicht des neuen Chefarztes eine sehr enge Zusammenarbeit und eine aktive Kommunikation sowohl interdisziplinär im Hause als auch mit den niedergelassenen Kollegen notwendig und hilfreich. Aufgrund seiner langjährigen Tätigkeit im Kirchener Krankenhaus verfügt Dr. Jörg Hinrichs nach wie vor über sehr gute Kontakte zur Ärzteschaft in der Region.

Das Kreisklinikum mit seinen 600 Betten und daraus resultierenden über 21.000 stationären und rund 52.000 ambulanten Patienten pro Jahr nimmt einen hohen Stellenwert in der medizinischen Versorgung der Region und darüber hinaus ein.

Quelle: Kreisklinikum Siegen

Check Also

Kreisklinikum Siegen zu einem der „Besten Krankenhäuser Deutschlands“ gewählt

Auszeichnung durch das Wochenmagazin „Stern“ Im Rahmen einer Studie des Magazins „Stern“ und dem Marktforschungsinstitut …