AOK-Mitarbeiter weitergebildet

Betriebs_und_Fachwirte

Neue Betriebs- und Fachwirte

Nach mehrjähriger Studienzeit am Bildungszentrum der AOK in Dortmund haben kürzlich fünf Beschäftigte der AOK ihre Abschlussprüfungen bestanden. Von einer Investition in die Zukunft sprach daher auch AOK-Regionaldirektor Dirk Schnei Neue Betriebs- und Fachwirteder (2. v.l.) in einer kleinen Feierstunde, als er Laura Ebener (5. v.l.), Philipp M. Waitek (4. v. l.) und Christoph Schneider (links) ihre Diplome zum AOK-Betriebswirt aushändigte. Nach drei Jahren intensiven Studiums haben sie damit einen qualifizierten Studiengang abgeschlossen. „In diesem Studium,“ so der AOK-Chef, „werden Praxisphasen, externe Seminareinheiten und Studienarbeiten miteinander vereint. Damit werden die Absolventen darauf vorbereitet, verantwortungsvolle Führungsaufgaben zu übernehmen.“ Carina Roth (3. v.l.) und Jannike T. Stolz (6. v.l.) erhielten darüber hinaus ihre Zertifikate zur AOK-Fachwirtin. Diese fachspezifische Weiterbildungsmaßnahme, die auf die abgeschlossene Ausbildung aufbaut, vermittelt Spezialwissen und befähigt insbesondere für qualifizierte Aufgabenbereiche in der Kundenberatung. Dazu Ausbildungsleiter Marcus Brieger (re.): „Besonders in der heutigen Zeit wird es immer wichtiger, sich in den vielen Verzweigungen der Sozialversicherung bestens auszukennen, damit wir als Gesundheitskasse unsere Kunden auch weiterhin optimal betreuen können.“

Quelle: AOK

Check Also

Trotz Corona – Ausbildungsoffensive bei der AOK NordWest

24 Auszubildende starten ihre Karriere in Südwestfalen AOK Azubi-Begrüßung im Kreis Siegen-Wittgenstein: Im Kreis Siegen-Wittgenstein …