Donnerstag , 23 November 2017
Startseite > Senioren > Spielen gegen das Vergessen – Demenz geht alle an

Spielen gegen das Vergessen – Demenz geht alle an

Flyer zum Hintergrund und Spiel gibt es in allen AOK-Kundencentern im Kreis.

AOK unterstützt Initiative der Telekom

In Nordrhein-Westfalen waren nach Informationen der Deutschen Alzheimer Gesellschaft bis Ende 2014 über 336.000 Menschen ab 65 Jahren an Demenz erkrankt. Im Jahr 2050 können es bundesweit laut Ex-perten sogar bis zu drei Millionen Menschen sein. Über die Ursachen der Er-krankung ist bisher noch wenig bekannt. Um das zu ändern, unterstützt die AOK das Projekt ‚Sea Hero Quest‘ der Telekom. Das mobile Spiel soll die Demenzforschung voranbringen, indem es anonymisiert wichtige Daten zum Orientierungsverhalten von Menschen aller Altersgruppen liefert. „Wer nur zehn Minuten Sea Hero Quest spielt, leistet damit umgerechnet schon einen Tag wichtige Arbeit in der Demenzforschung“, so die Siegener AOK- Nieder-lassungsleiterin Claudia Büdenbender.

Jetzt kann es losgehen – Spielen gegen das Vergessen. Die AOK unterstützt die Initiative der Telekom, um auf diese virtuelle Seefahrt zu Forschungszwecken hinzuweisen.

Das Spiel funktioniert so: Anwender tauchen in insgesamt fünf verschiedene Land-schaften ein und müssen dort ihren Orientierungssinn unter Beweis stellen. Sie na-vigieren unter anderem Schiffe durch Labyrinthe oder schießen Leuchtraketen zu dem Punkt zurück, an dem sie gestartet sind. Mit den aus den Spielentscheidungen gesammelten anonymen Daten können Wissenschaftler mehr über die Navigati-onsleistungen des Gehirns herausfinden und so besser verstehen, was sich genau bei beginnender Demenz verschlechtert. „Ich bin nicht ganz so fit, was solche Art von Spielen betrifft, daher brauchte ich einige Versuche, das Schiff erfolgreich zu lenken. Also lernen für den guten Zweck. Wenn man nicht sofort ans Ziel findet, ist das noch lange kein Anzeichen, selbst an Demenz erkrankt zu sein“, betont Büdenbender. Die Idee zu Sea Hero Quest entstand auf Initiative der Deutschen Telekom mit Wissenschaftlern und Spieleentwicklern.

Weitere Infos zum Projekt unter www.seaheroquest.com. Das Spiel steht kosten-frei zum Herunterladen bereit unter: www.play.google.com > Apps > Sea Hero Quest.

Quelle: AOK