Home > Allgemein > Selbsthilfegruppen beim AOK-Firmenlauf: Gemeinschaftsgefühl stärken

Selbsthilfegruppen beim AOK-Firmenlauf: Gemeinschaftsgefühl stärken

Sie fördern und unterstützen gerne die Selbsthilfegruppen in der Region: Martin Hoffmann von „anlauf“ (re.) und Jochen Groos von der AOK. Foto AOK.

Die heimischen Selbsthilfegruppen erhalten in den nächsten Tagen Post. Darin enthalten ist eine Einladung, am 14. Siegerländer AOK-Firmenlauf teilzunehmen. Bereits in den vergangenen Jahren haben sich einige Selbsthilfegruppen am größten Sport-Event der Region aktiv beteiligt, denn von Beginn an war die Teilnahme von Menschen mit Behinderungen eine Selbstverständlichkeit, ob in Rollstühlen und mit anderen Han-dycaps spielte keine Rolle. So sind die Teams der AWO, der Lebenshilfe und weiterer sozialer Einrichtungen bereits seit den ersten Läufen dabei.

Für die Selbsthilfegruppen bietet die Teilnahme den Vorteil der Selbstdarstellung der Gruppe und der Selbsthilfeidee. Es stärkt die Identität von Gruppenmit-gliedern im Alltag und motiviert gleichzeitig zur sportlichen Betätigung so-wie einer gesundheitsfördernden Lebensweise. Organisator Martin Hoffmann von anlauf: “Neben dem Auftreten von Firmen bieten wir damit auch Selbsthilfegruppen die Möglichkeit, präsent zu sein“. Jochen Groos vom Namensgeber AOK ergänzt: „Unser Firmenlauf soll auch eine Sportveran-staltung sein, die Gelegenheiten zum Informationsaustausch und für die Öffentlichkeitsarbeit der einzelnen Selbsthilfegruppen ermöglicht“. Fragen beantwortet Martin Hoffmann gerne unter Tel.: 0171 4388456.

Von Beginn an ist die Teilnahme von Menschen mit Behinderungen eine Selbstverständlichkeit, ob in Rollstühlen und mit anderen Handycaps spielt keine Rolle. Foto Paulwip.

 

Quelle: Siegen

Check Also

Jetzt Fördergelder beantragen!

  Selbsthilfe AOK ruft Selbsthilfegruppen im Kreis Siegen-Wittgenstein auf, Fördergelder zu beantragen   Kreis Siegen-Wittgenstein. …