Home > Allgemein > AOK legt Standorte in Siegen zusammen

AOK legt Standorte in Siegen zusammen

 

Kundencenter in Siegen-Mitte und Siegen-Weidenau werden zusammen gelegt

Siegen. Die AOK NordWest legt ihre beiden Kundencenter in Siegen-Mitte und Siegen-Weidenau am 31. März zusammen. Die rund 47.000 Versicherten werden ab 1. April dann ausschließlich im AOK-Kundencenter in der Frankfurter Straße 2 in Siegen-Mitte betreut. AOK-Serviceregionsleiter Dirk Schneider kündigte an, dass die AOK darüber hinaus ihre digitalen Kommunikationskanäle weiter ausbauen werde und moderne Lösungen für eine schnelle und mobile Kommunikation im Sinne des Kunden schaffen wolle. „Immer mehr Versicherte erwarten, nicht nur persönlich, sondern vermehrt über verschiedenste digitale Wege Kontakt mit uns aufnehmen zu können. Diese Erwartungen wollen wir in bester Weise erfüllen“, sagt Schneider.

Schon heute nutzen viele Versicherte das Online-ServiceCenter der AOK NORDWEST im Internet unter www.meine.aok.de. Dort können ganz bequem von zu Hause aus oder mobil zum Beispiel Formulare heruntergeladen, eine neue elektronische Gesundheitskarte angefordert, Versicherungszeiten und persönliche Daten abgefragt und Unterlagen elektronisch angefordert werden. „Diese Services werden wir weiter ausbauen. Das Kundencenter in Siegen-Weidenau werden wir zum Ende des Monats März schließen.“, so Schneider. Die Kundenberatung wird an zentraler Stelle in Siegen ausgeweitet. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ziehen mit ihrer bisherigen Tätigkeit in das Kundencenter in Siegen-Mitte.

Der persönliche Kontakt zu den Kunden vor Ort bleibt der AOK NordWest sehr wichtig. „Unsere Markenzeichen sind und bleiben starke Leistungen mit vielen Zusatzangeboten, ein hervorragender Service und eine gute Erreichbarkeit. Auch wenn wir uns aus Siegen-Weidenau zurückziehen, werden wir zukünftig direkt in Siegen-Mitte weiter präsent sein – mit den vier Standorten im Kreis Siegen-Wittgenstein (Bad Berleburg, Kreuztal, Neunkirchen und Siegen) insgesamt auch deutlich über dem Niveau der Wettbewerber“, sagt Schneider. Die Beratungsqualität im AOK-Kundencenter werde sich künftig weiter verbessern, die Entscheidungskompetenzen der Mitarbeiter fallabschließend erhöht.

Weiterhin setzt die AOK auf eine kundenindividuelle Beratung; die Pflegeberatung findet bei Bedarf sogar in der häuslichen Umgebung statt. Darüber hinaus sind die AOK-Experten über das kostenfreie 24-Stunden-Servicetelefon 0800 265 5000 rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr erreichbar. Außerdem sind viele interessante Informationen und Services auch im Internet unter www.aok.de/nw abrufbar.

„Ob im persönlichen Gespräch, am Telefon, über E-Mail, Internet, Apps oder andere digitale Medien – wir werden unseren Versicherten eine Rund-um-die-Uhr-Beratung über alle Kommunikationskanäle hinweg anbieten“, sagt Schneider.

 

 

Quelle: AOK

Check Also

Jetzt Fördergelder beantragen!

  Selbsthilfe AOK ruft Selbsthilfegruppen im Kreis Siegen-Wittgenstein auf, Fördergelder zu beantragen   Kreis Siegen-Wittgenstein. …