Was macht eigentlich ein Logopäde?

Die vorherrschende Meinung: Er behandelt Kinder mit Sprachproblemen. Dies ist aber nur ein Teil des Jobs, denn es geht um viel mehr. So gibt es Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen, die in allen Altersklassen vorkommen – vom lispelnden Kind bis hin zu Senioren, die ihre Sprachfähigkeit durch einen Schlaganfall verloren haben.

Wie der logopädische Alltag aussieht und was es noch über dieses Fachgebiet zu wissen gibt, erklären mir Jennifer Dübgen und Laana Mörsch von der Praxis für Logopädie Zungenbrecher.

Quelle: www.doktor-johannes.de

Check Also

Ein Lächeln ohne Anspannung – 20 Jahre LKGN Kompetenzzentrum Siegen

Jubiläum Kompetenzzentrums für LKGN-Fehlbildungen an der DRK-Kinderklinik Siegen feiert 20-jähriges Bestehen mit Fortbildung und Tag …