Home > Baby & Kinder & Familie > Babyboom: Acht Babys am 8. Januar in der HELIOS Klinik Wipperfürth

Babyboom: Acht Babys am 8. Januar in der HELIOS Klinik Wipperfürth

baby_wipperfuerth
Namen der Babys von links: Oskar Schrahe, Nora Gal, Sharleen Wagner, Fynn und Paula Sandmann, Melissa Lange, Elif Özkan, Nele Krambeer

Am 8. Januar 2015 erblickten acht Babys das Licht der Welt in der HELIOS Klinik Wipperfürth. In den Kreißsälen herrschte Hochbetrieb:

Die sechs Mädchen und zwei Jungen, darunter ein Zwillingspärchen, sind wohlauf. „Wir hatten alle Hände voll zu tun. Am Ende des Tages war das gesamte Team der Geburtshilfe müde, aber glücklich“, sagt Chefarzt Dr. med. Thomas Rau-Horn. „Für ein Haus unserer Größe mit 15 Betten in der Geburtshilfe, sind acht Kinder an einem Tag außergewöhnlich und Rekord“, freut er sich.

Die Kinder gaben sich quasi die Klinke in die Hand. „Wir sind ein eingespieltes Team, so dass wir den großen Andrang gut bewältigen konnten“, sagt Hebamme Iwona Kabala. Sie selbst hat drei Geburten begleitet, unter anderem die Zwillingsgeburt. „Wir hatten alle richtig gute Laune. Es war einfach ein gelungener, kinderreicher Tag“, so Kabala.

Wenn die Kinder wollen, kommen sie immer und überall auf die Welt. Demnach könnte sogar im Patientenzimmer der HELIOS Klinik Wipperfürth entbunden werden, jedoch reichten die zwei Kreißsäle und das Wehenzimmer, indem auch jederzeit entbunden werden kann, aus.

Das Licht der Welt erblickten am 08. Januar 2015 in der HELIOS Klinik Wipperfürth:

  • 0:16 Uhr: Oskar Schrahe (3580g, 53 cm) aus Lindlar
  • 2:50 Uhr: Nora Gal (3300g, 50 cm) aus Wipperfürth
  • 9:36 Uhr: Sharleen Wagner (2180g, 48 cm) aus Wipperfürth
  • 13:05 Uhr: Melissa Lange (3300g, 53 cm) aus Hückeswagen
  • 15:10 Uhr: Elif Özkan (3380g, 51cm) aus Marienheide
  • 14:04 Uhr: Fynn Sandmann (2370g, 49cm) und Paula Sandmann (2090g 49cm) aus Engelskirchen
  • 22:36 Uhr: Nele Krambeer (3530 g 52 cm) aus Hückeswagen

Zur HELIOS Kliniken Gruppe gehören 110 eigene Akut- und Rehabilitationskliniken inklusive sieben Maximalversorger in Berlin-Buch, Duisburg, Erfurt, Krefeld, Schwerin, Wuppertal und Wiesbaden, 49 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), fünf Rehazentren, elf Präventionszentren und 15 Pflegeeinrichtungen. HELIOS ist damit einer der größten Anbieter von stationärer und ambulanter Patientenversorgung in Deutschland und bietet Qualitätsmedizin innerhalb des gesamten Versorgungsspektrums. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

HELIOS versorgt jährlich mehr als 4,2 Millionen Patienten, davon mehr als 1,2 Millionen stationär. Die Klinikgruppe verfügt insgesamt über mehr als 34.000 Betten und beschäftigt rund 69.000 Mitarbeiter. Im Jahr 2013 erwirtschaftete HELIOS einen Umsatz von 3,4 Milliarden Euro. Die Klinikgruppe gehört zum Gesundheitskonzern Fresenius.

Quelle: HELIOS Klinik

Check Also

Jetzt noch schnell anmelden: ‚Be Smart – Don’t Start‘

Klassenfahrt im Wert von 5.000 EUR gewinnen Schulklassen aus dem Kreis Siegen-Wittgenstein können sich noch …