Home > Kliniken & MVZ & Praxen > Beruf und Familie vereinen Kreisklinikum bereits zum dritten Mal zertifiziert

Beruf und Familie vereinen Kreisklinikum bereits zum dritten Mal zertifiziert

Zu den Angeboten des Kreisklinikums gehört seit vielen Jahren unter anderem die Kita „Krümelkiste“.

Von der Kinderbetreuung über flexible Arbeitszeitmodelle bis hin zu einem unkomplizierten Übergang vom Erwerbsleben in den Ruhestand – die Vereinbarkeit von Beruf und Familie hat heutzutage viele Facetten.

So auch im Kreisklinikum Siegen, das sich in den vergangenen zwölf Monaten erneut dem Auditierungsverfahren der berufundfamilie Service GmbH gestellt und das Zertifikat nach 2010 und 2013 jetzt zum dritten Mal anerkannt bekommen hat. Um dies zu schaffen ist es wichtig, die Familien und die individuellen Lebensphasen der Beschäftigten in den Mittelpunkt zu stellen.

„Unser Krankenhaus ist für die Patienten an 7 Tagen pro Woche 24 Stunden dienstbereit. Dies stellt hohe zeitliche Anforderungen insbesondere an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den patientennahen Bereichen und hat zur Folge, dass die privaten Freiräume eingeschränkt sind“, betont Geschäftsführer Bertram Müller. „Unser Ziel ist es u.a., trotz dieser Rahmenbedingungen z.B. durch flexible Arbeitszeitmodelle die privaten Freiräume zu erhöhen und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu ermöglichen.“

So können beispielsweise Eltern ihre Kinder während der Arbeitszeit in der nahegelegenen Kindertagesstätte „Krümelkiste“ unterbringen und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit pflegebedürftigen Angehörigen haben nicht nur die Möglichkeit, Pflegezeit zu beantragen, sondern können auch die im Krankenhaus für Patienten verfügbaren Beratungsangebote wie den Sozialdienst oder die Pflegetrainer in Anspruch nehmen. Im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) unterstützt das Kreisklinikum Siegen außerdem sportliche Aktivitäten in ausgewählten Fitnessstudios mit einem monatlichen Zuschuss. Voraussetzung ist lediglich, dass mindestens 4 Trainingsteilnahmen pro Kalendermonat nachgewiesen werden.

„Es war ein weiter Weg, doch wir haben ihn gemeistert. Das Zertifikat zeigt uns, dass wir vieles richtig gemacht haben. Ausruhen werden wir uns darauf jedoch nicht“, so Christian Lohmann, Verwaltungsleiter des Kreisklinikums. Denn mit dem Zertifikat seien auch Auflagen verbunden, die innerhalb der nächsten drei Jahre erfüllt werden müssen. Nachdem das Kreisklinikum im Jahr 2010 das erste Mal zertifiziert worden ist und nun die zweite Rezertifizierung (auch Konsolidierung genannt) gemeistert hat, geht es darum, die gesteckten Ziele weiterhin nicht aus den Augen zu verlieren und die Angebote aktiv weiterzuentwickeln.

Bereits zum dritten Mal wurde dem Kreisklinikum nun das Zertifikat der berufundfamilie Service GmbH anerkannt.

 

 

Quelle: Kreisklinikum Siegen

Check Also

Notfallversorgung auf Spitzen-Niveau

  Neuanschaffung Zweiter Hochleistungs-CT im Diakonie Klinikum Jung-Stilling in Siegen   Siegen. In Sachen Notfallversorgung …