Dr. André Hörning neuer Oberarzt an der DRK-Kinderklinik Siegen

In seiner Funktion als ärztlicher Direktor heißt Prof. Dr. Rainer Burghard (li.) Dr. André Hörning, den neuen Pädiatrischen Gastroenterologen und Hepatologen als Oberarzt an der DRK-Kinderklinik Siegen, herzlich auf dem Wellersberg willkommen.
In seiner Funktion als ärztlicher Direktor heißt Prof. Dr. Rainer Burghard (li.) Dr. André Hörning, den neuen Pädiatrischen Gastroenterologen und Hepatologen als Oberarzt an der DRK-Kinderklinik Siegen, herzlich auf dem Wellersberg willkommen.

Pädiatrischer Gastroenterologe und Hepatologe Dr. André Hörning verstärkt seit Dezember das Ärzteteam am Wellersberg

Dr. André Hörning, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, Pädiatrische Gastroenterologie und Hepatologie sowie Pädiatrische Sonographie ist seit kurzem neuer Oberarzt in der Abteilung Pädiatrie der DRK-Kinderklinik Siegen. Der 40-jährige Facharzt kommt als Spezialist für Kinder aller Altersstufen mit Erkrankungen des Magen- und Darmtraktes und der Leber von der Universitätskinderklinik Essen, um zukünftig Kinder und Jugendliche mit den leider gar nicht so seltenen Erkrankungen im Siegerland zu behandeln.

Die Anerkennung als Facharzt für Kinderheilkunde mit Weiterbildungsbefugnis im Bereich pädiatrischer Gastroenterologie und Hepatologie erhielt Dr. Hörning im Februar 2012. „Neben dem Fachwissen und der Praxis im Bereich der diagnostischen und interventionellen Kindergastroenterologie liegen meine besonderen Interessen auf dem Gebiet der Sonographie“, beschreibt er einen der Schwerpunkte seiner Arbeit. Seine Ziele für seine Arbeit auf dem Wellersberg beschreibt er: „In meiner Tätigkeit als Oberarzt in Siegen liegt mir daran, das Profil der DRK-Kinderklinik Siegen zu festigen und weiter auszubauen – im kollegialen Kontakt mit den klinikinternen Teams und den niedergelassenen Kinderärztinnen und Kinderärzten.“

 

Quelle: DRK-Kinderklinik

Check Also

Mit dem Videochat gegen die Einsamkeit

Gesundheits- und Krankenpflegerin, Johanna Salbach, testet mit einem Patienten der Station 34 den Videochat auf …