Nach der Geburt: Zeit nehmen mit Telefonaten

Oma und Opa sollten warten....
Oma und Opa sollten warten….

Endlich ist das Baby da. Oma, Opa, Tante, Onkel und die Geschwister warten schon gespannt an den Telefonen, wann der ersehnte Anruf aus dem Krankenhaus kommt. Oft fühlen sich Eltern verpflichtet, die Verwandtschaft gleich nach der Geburt zu informieren. Dabei sind die ersten Minuten für Eltern und ihr Neugeborenes am wichtigsten. Denn zwischen Mama, Papa und dem Baby beginnt unmittelbar nach der Geburt eine intensive und sensible Phase. Eltern sollten sich Zeit nehmen, um ihr neugeborenes Kind anzusehen, es zu berühren, zu streicheln und „zu begreifen“. Dadurch werden bei Mama und Papa Hormone freigesetzt, welche die erste Bindung stärken, das Urvertrauen fördern und die Eltern-Kind-Beziehung von Anfang an stärken. Deshalb: Lassen Sie das Handy für diese Zeit in der Tasche und nehmen Sie sich Zeit für diesen einmaligen Augenblick!

Übrigens: Selbst William und Kate haben die Queen wohl erst nach vier Stunden über die Geburt ihres Urenkels informiert.

 

Quelle:
Schwangerschaft und Geburt im Diakonie Klinikum Jung-Stilling Siegen

Check Also

Kinderklinik weitet Angebot der Palliativversorgung für Kinder und Jugendliche aus

Palliativmedizin Siegener Kinderklinik baut das Angebot  zur pädiatrischen Palliativversorgung für die Region im ambulanten und …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.