Home > Kliniken & MVZ & Praxen > Frühlingserwachen im Krankenhaus

Frühlingserwachen im Krankenhaus

Die Teilnehmerinnen des Malkurses der VHS Siegen präsentieren in den Fluren der HNO-Praxis im Diakonie Klinikum Bethesda ihre Ausstellung „Frühling“.
Die Teilnehmerinnen des Malkurses der VHS Siegen präsentieren in den Fluren der HNO-Praxis im Diakonie Klinikum Bethesda ihre Ausstellung „Frühling“.

VHS-Kurs aus Siegen stellt Gemälde im Diakonie Klinikum Bethesda aus

Freudenberg. Während draußen die ersten Frühlingsboten ihre Köpfe aus der Erde recken, stehen die Wände der Hals-Nasen-Ohren-Praxis im Diakonie Klinikum Bethesda in Freudenberg bereits in voller Blütenpracht. Unter dem Titel „Frühling“ stellen Malerinnen eines Kunst-Kurses der Volkshochschule Siegen, in Kooperation mit dem Atelier Siebel und dem Grafikbüro sieben 7 in Freudenberg, ihre Bilder aus.

In den Räumlichkeiten der HNO-Praxis, die zum Medizinischen Versorgungszentrum Jung-Stilling gehört, werden 13 Gemälde präsentiert. Gezeigt werden farbenfrohe Blütenbilder, die Patienten und Besucher auf den Frühling einstimmen und zum Verweilen einladen. Genauso vielseitig wie die Motive, sind auch die Materialien und Techniken: Von Acryl über Mischtechniken mit Kohle, Kreide oder Spachtel. Kursleiterin Barbara Varnholt ist stolz auf ihre Teilnehmerinnen. „Die Frauen stellen zum ersten Mal ihre Bilder aus. Ich freue mich, dass sie hier die Möglichkeit haben ihre Kunstwerke zu zeigen.“

Die Gruppe besteht zum größten Teil aus Hobbymalerinnen im Alter von 40 Jahren bis ins Rentenalter. Viele sind schon mehrere Jahre mit dabei. Die Frauen treffen sich einmal pro Woche und besuchen jährlich verschiedene Museen. „Es geht uns vor allem um den gemeinsamen Spaß am Malen und den Austausch“, betont Varnholt. Christa Stausberg aus Siegen ist eine der Ausstellerinnen. „Hinter jedem Bild steckt sehr viel Arbeit, daher freue ich mich umso mehr über das Ergebnis.“ Karin Uhr, Malerin und ebenfalls Kursteilnehmerin, hat schon Erfahrung im Ausstellen von Bildern. Sie weiß, dass auch ein bisschen Mut dazu gehört, seine Bilder öffentlich zu präsentieren. „In der Gruppe traut man sich eher, ist selbstbewusster, seine Kunst nach außen zu tragen.“ Malen ist für die Frauen eine Möglichkeit ihren Gefühlen freien Lauf zu lassen und diese im Bild auszudrücken.

Die Ausstellung im Bethesda Krankenhaus ist bis Juli 2015 für alle Interessenten zu sehen.

Quelle: Diakonie Südwestfalen

Check Also

Notfallversorgung auf Spitzen-Niveau

  Neuanschaffung Zweiter Hochleistungs-CT im Diakonie Klinikum Jung-Stilling in Siegen   Siegen. In Sachen Notfallversorgung …