Dienstag , 12 Dezember 2017
Startseite > Allgemein > 1.350 Euro spenden AOK-Beschäftigte an die DKMS

1.350 Euro spenden AOK-Beschäftigte an die DKMS

Von links: Personalratsvorsitzender Andreas Klingauf und Personalratsmitglied Kristina Schwarz, die mit gutem Beispiel vorangehen. „Mund auf. Stäbchen rein. Spender sein“, so lautet das Motto der DKMS.

Spendentopf

Kreisgebiet. Die DKMS erhält die diesjährige Spende der örtlichen AOK-Beschäftigten über 1350 Euro. „So viel Geld hatten wir lange nicht im Spendentopf“, freute sich jetzt Personalratsvorsitzender Andreas Klingauf während eines Gesundheitstages im Siegener AOK-Gebäude. Jedes Jahr bittet der Personalrat die Belegschaft um eine Spende, die bisher immer örtlichen Institutionen zugeflossen ist. Darin enthalten waren auch 200 Euro, die die AOK durch den Verzicht auf Weihnachtspost eingespart hatte.

Inspiriert durch eine Kollegin, deren Knochenmarkspende einem kleinen Jungen in den USA geholfen hat, wurde die DKMS als Empfänger ausgesucht. Dieser Vorschlag kam wie immer aus der Belegschaft. Darüber hinaus konnten sich Beschäftigte anlässlich des internen Gesundheitstages typisieren lassen. Rund vierzig Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nutzen diese Gelegenheit.  Sie erhöhen damit anderen Menschen die Chance, eine unheilvolle Krankheit zu überwinden, in dem sie als Spender zur Verfügung stehen.