Home > Allgemein > Fünf volle Wagen für Bedürftige

Fünf volle Wagen für Bedürftige

Über die gespendeten Lebensmittel und Hygieneartikel freuen sich Café Patchwork-Mitarbeiter Moritz Müller (3. von rechts) sowie aus dem Rotaract Club Siegen (von links) Damian Wehr, Raphael Burghaus, Alexander Knoll, Patrick Grebe und Alexander Kölsch. Foto: Rotaract Club Siegen

 

„Kauf 2, schenk 1“

Rotaract Club Siegen unterstützt Café Patchwork mit Lebensmitteln und Hygieneartikeln

Nudeln, Müsli, Zahnbürsten, Duschgel: Fünf Einkaufswagen haben sich für die Besucher des Siegener Café Patchwork mit Lebensmitteln und Hygieneartikeln gefüllt. Anlass war eine Spendenaktion des Rotaract Clubs Siegen. Fünf Jugendliche motivierten im Dornseifer Frischemarkt in Siegen-Weidenau Kunden dazu, ein Teil mehr einzukaufen und dieses für einen guten Zweck zu spenden. Ziel war es, Menschen zu unterstützen, denen es aus verschiedensten Gründen nicht so gut geht. Das Café Patchwork ist ein Treffpunkt für Jung und Alt und seit 26 Jahren eine Einrichtung der Wohnungslosenhilfe der Diakonie in Südwestfalen. Frauen und Männer, die von Armut, Obdachlosigkeit oder anderen Problemen betroffen sind, können dort tagsüber essen, duschen, ihre Wäsche waschen und sich aufhalten.

„Kauf 2, schenk 1“ hieß die Aktion, bei der sich innerhalb von vier Stunden fünf Einkaufswagen mit all dem füllten, was täglich benötigt wird. Die gespendeten Waren holte ein Mitarbeiter des Café Patchwork am späten Nachmittag ab. Der Rotaract Club Siegen ist eine Gemeinschaft von jungen Erwachsenen zwischen 18 und 35 Jahren. Mit sozialen Projekten machen sie sich ehrenamtlich für Hilfsbedürftige stark. So war es ihnen auch ein Anliegen, den Tagesaufenthalt der Diakonie zu unterstützen. Darüber freut sich Frank Kutschke, Koordinator des Café Patchwork: „Ich bedanke mich im Namen der gesamten Wohnungslosenhilfe. Mit den Spenden können wir Menschen, die auf Hilfe angewiesen sind, ein Lächeln ins Gesicht zaubern.“

Check Also

Ab 2019 gelten höhere Versicherungspflichtgrenzen

Wichtige Information Viele Arbeitnehmer in Südwestfalen müssen jetzt handeln Für alle höher verdienenden Arbeitnehmer im …