Besonderer Spieleabend im Jugendzentrum Hilchenbach

Jugend_in_Siegen_Gesundheit

Suchtprävention

Mit Präventionsspiel „Vol % dabei“ verantwortungsvollen Umgang Alkohol lernen

Im Rahmen des kreisweiten Alkohol-Präventionsprojektes „Halt – Hart am LimiT“, fand jetzt ein ungewöhnlicher Spieleabend  im Jugendzentrum „Next Generation“ der Stadt Hilchenbach statt. Mitarbeiter der  Fachstelle für Suchtprävention des Kreises Siegen Wittgenstein hatten auf Einladung von Jugendpfleger Roman Mengel, das selbstentwickelte Spiel „Vol % dabei“  mitgebracht, um es gemeinsam mit den jugendlichen Gästen zu spielen.

Von pantomimisch dargestelltem Barkeeper bis hin zu Fragen wie: „Wo im Körper wird Alkohol abgebaut?“ und „Was ist Restalkohol?“ durchstreifen die jugendlichen Teilnehmer eine „Partynacht“ mit dem Ziel, wieder unbeschadet nach zu Hause anzukommen. Damit es beim lustigen Partyabend bleibt und man nicht mit einer Windel um den Bauch am nächsten Tag  im Krankenhaus aufwacht, werden aber auch so unangenehme Themen wie „Was geschieht eigentlich im Krankenhaus mit Jugendlichen, die sich ins Koma getrunken haben?“ besprochen.

Jugend_in_Siegen
Mit dem selbst entwickelten Spiel „Vol % dabei“ möchte die Suchprävention des Kreises Jugendliche wie hier in Hilchenbach für einen verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol gewinnen.

„Wir wollen mit dem Spiel die Jugendlichen für das Thema ‚Alkohol‘ sensibilisieren. Dabei geht es uns nicht darum, einen generellen Verzicht auf Alkohol zu propagieren, sondern einen verantwortungsvollen und altersgemäßen Umgang mit Alkohol zu vermitteln“, erläutert Marina Plaschke, Mitarbeiterin der Fachstelle für Suchtprävention.

Durchgeführt wird das Präventionsprojekt von jungen Mitarbeitern der Fachstelle, die unter anderem auch beim Fahrschulprojekt „Spaß haben – mobil bleiben“ aktiv mitwirken. „Die so genannten ‚Peers‘, die etwa im gleichen Alter wie die jugendliche Zielgruppe ist, sind selbst noch im Siegener Nachtleben unterwegs und wissen, wie schmal der Grat zwischen einem lustigen Partyabend und einem verkaterten Morgen danach ist“, sagt Marina Plaschke.

Alle interessierten Gruppen aus dem Kreisgebiet können das Spiel kostenlos bei der Fachstelle für Suchtprävention ausleihen. Zwei Spielkoffer stehen dafür zur Verfügung. Auf Wunsch können Mitarbeiter der Fachstelle das Spiel anleiten. Interessenten können sich an die Fachstelle für Suchtprävention wenden, Telefon: 0271 333-2716 bzw. 0271 333-2717, E-Mail: suchtpraevention@siegen-wittgenstein.de.

Quelle: Kreis Siegen-Wittgenstein

Check Also

Corona-bedingte Sonderregelung für Jugendliche unter 18 Jahren:

Noch bis Jahresende zur Zahnvorsorge Wichtig für Kinder und Jugendliche aus dem Kreis Siegen-Wittgenstein: wenn …