DRK Ortsverein plant neue Aktivitäten – Neue Konzepte gesucht – Neue Wege sehen

Teilnehmer des Workshop´s, mit Heike Schweppe (3. von rechts)
Teilnehmer des Workshop´s, mit Heike Schweppe (3. von rechts)

Blutspende, Betreuung und Blaulicht – so sehen viele Menschen das DRK. Im Ortsverein Kreuztal bildet bislang die Blutspende und Sanitätsdienste den Schwerpunkt für die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer. Das soll sich jetzt ändern! Am Samstag trafen sich die Mitglieder des Roten Kreuzes zu einem Workshop. Mit Unterstützung des DRK-Landesverbandes erarbeiteten sie Themen wie den Aufbau neuer Arbeitsfelder und Aktivitäten zur Helfergewinnung. Der Workshop bildete den Auftakt zu einem einjährigen Projekt mit dem Ziel, auch zukünftig die Leistungen des Roten Kreuzes für die Menschen in Kreuztal sicher zu stellen. „Ich freue mich über die vielen Ideen, die wir heute entwickelt haben und bin davon überzeugt, dass wir viele Menschen für eine Mitarbeit im Ortsverein begeistern können“, zeigt sich der Vorsitzende Frank Edelhoff optimistisch. Heike Schweppe von der Servicestelle Ehrenamt des DRK-Landesverbandes wird in den kommenden 12 Monaten die geplanten Aktivitäten begleiten. Über Anregungen aus der Bevölkerung zur Durchführung von Angeboten für alle Altersgruppen freuen sich die Rotkreuzler. Ansprechpartner ist Frank Edelhoff.

Quelle: DRK

Check Also

‚AOK-Laufwunder‘ startet in Westfalen-Lippe in die nächste Runde

Schulen aus dem Kreis Siegen-Wittgenstein sollten sich jetzt anmelden Gerade in Corona-Zeiten: Gemeinsam Laufen macht …