Siegen Heidenberg: Ebru-Kunst in der Fantasie-Werkstatt

Ebru_Malerei_Siegen

Betreuen, bilden, Brücken bauen…

Die Fantasie-Werkstatt im Kinder- und Jugendtreff K 52 (Träger: Internationaler Bund) bietet Kindern und Jugendlichen des Stadtteils Heidenberg seit einigen Wochen regelmäßig die Möglichkeit, mit verschiedenen Maltechniken und Methoden die Grenzen ihrer Fantasie auszutesten und kreativ zu experimentieren. Ob mit Kreide, Kohlezeichnungen oder Fingerfarben – unzählige Ausdrucksmöglichkeiten gilt es zu erforschen. Zudem werden die Kinder dazu animiert, miteinander über ihre Werke zu sprechen. So können sie sich mit ihren eigenen Fertigkeiten auseinandersetzen und trainieren dabei auch ihren sprachlichen Ausdruck. Ziel der Fantasie-Werkstatt ist, neben der künstlerischen Förderung, auch das Selbstwertgefühl der Kinder zu stärken und ihren Mut zur Präsentation zu entwickeln.

Ebru-Malerei

In Kooperation mit dem Stadtteilbüro Heidenberg der Stadt Siegen hat jetzt ein Ebru-Kurs für Kinder und deren Eltern stattgefunden. Ebru ist die alte, osmanische Kunstform der Malerei auf dem Wasser. Mit der Technik entstehen unverwechselbare Mamorbilder mit Ornamenten oder Blumen. Die Kinder aus Deutschland, dem Kongo, aus dem Libanon und aus der Türkei konnten dieses Mal gemeinsam mit ihren Eltern diese alte Maltechnik kennenlernen.

Die Werke werden am 27. Juni 2014 auf dem Kinder- und Stadtteilfest am Heidenberg ausgestellt. Bei größerem Interesse der Anwohnerinnen und Anwohner ist ein weiterer Ebru-Kurs im Herbst geplant.

Quelle: Stadt Siegen

Check Also

Nachfrage nach Kinderpflege-Krankengeld steigt nach dem Lockdown wieder deutlich an

AOK im Kreis Siegen-Wittgenstein begrüßt gesetzliche Erweiterung Werden Kinder krank, stehen berufstätige Eltern im Kreis …