Weiterer Spezialist für den Bereich Kinderorthopädie am Wellersberg

Leitender Arzt Dr. Björn-Christian Vehse (rechts) und Chefarzt Dr. Stefan Beyerlein (links) begrüßen den neuen Oberarzt Dr. Christian Wolfgang Sippel (Mitte) auf dem Wellersberg
Leitender Arzt Dr. Björn-Christian Vehse (rechts) und Chefarzt Dr. Stefan Beyerlein (links) begrüßen den neuen Oberarzt Dr. Christian Wolfgang Sippel (Mitte) auf dem Wellersberg

Spezialist im Bereich Kinderorthopädie Dr. Sippel ergänzt das Team der DRK-Kinderklinik

Dr. Christian Sippel, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie mit der zusätzlichen Qualifikation für Kinderorthopädie, verstärkt die Kinderorthopädie am Wellersberg seit Anfang August. Dr. Sippel wird sowohl ambulant am MVZ Wellersberg als auch als Oberarzt und stellvertretender Leiter der Kinderorthopädie im stationären Bereich an der DRK-Kinderklinik tätig sein. Erfreut über die kompetente Unterstützung zeigen sich insbesondere Dr. Björn-Christian Vehse, leitender Arzt der Kinderorthopädie und ärztlicher Leiter des MVZ, und der Chefarzt der Abteilung für Kinderchirurgie, -urologie und -orthopädie, Dr. Stefan Beyerlein.

Da das bisherige Angebot der Kinderorthopädie durch permanent wachsenden Zuspruch eine Ausweitung nötig machte, wurde mit der Anstellung des zuletzt an der renommierten Orthopädischen Abteilung des Klinikums Dortmund als Oberarzt tätigen 37-jährigen Familienvaters zweier Töchter ein wichtiger Schritt zur weiteren Verbesserung und Erweiterung der Versorgung der jungen Patienten in der Region gemacht. In Dortmund war Dr. Sippel 10 Jahre lang mit den Schwerpunkten Kinderorthopädie und rekonstruktive Hüftchirurgie tätig.

Ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit wird im Bereich der Behandlung und Operation von angeborenen und erworbenen Hüftgelenkserkrankungen liegen. So sind zukünftig auch rekonstruktive Eingriffe bis hin zur „3-fach- Beckenosteotomie“ an der DRK-Kinderklinik möglich. Dieser komplexe Eingriff wird nur von wenigen orthopädischen Chirurgen in speziellen Zentren durchgeführt und kann so in Zukunft die Stellung der Siegener Kinder-klinik mit der Schaffung eines weiteren Alleinstellungsmerkmales in der Region weiter stärken.

„Damit ergänzt Dr. Sippel in idealer Weise das schon jetzt große Behandlungsspektrum in der Kinderorthopädie“ so Dr. Vehse über seinen zukünftigen Stellvertreter bei der Leitung der Kinderorthopädie. Auch die bisherigen Schwerpunkte des Bereichs, die Therapie von Fußfehlstellungen, Wirbelsäulenerkrankungen und die Versorgung von Kindern mit angeborenen Fehlbildungen oder Behinderungen sollen noch intensiviert werden. Die Betreuung und Behandlung der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit Erkrankungen des Bewegungsapparates ist somit umfassend am Wellersberg möglich.

Dr. Sippel schildert seine Gründe für die Entscheidung nach Siegen zu kommen so: „Die interdisziplinäre Zusammenarbeit in einem so hoch spezialisierten Team hat mich von Anfang an gereizt. Das Arbeitsklima und das Engagement der Mitarbeiter für ihre Klink haben mich beeindruckt. Die Möglichkeit, ein neues Zentrum für rekonstruktive Eingriffe am Bewegungsapparat mit aufzubauen und so das Spektrum der Kinderklinik um einen wichtigen Baustein zu erweitern, waren für mich eine weitere Motivation, dem Ruf aus dem Siegerland zu folgen.“

 

Quelle/ Foto: DRK-Kinderklinik

 

Check Also

Mutter-/Vater-Kind-Kuren auch in Corona-Zeiten möglich

Auch in Corona-Zeiten ist es für Mütter und Väter möglich, gemeinsam mit ihrem Kind eine Kur anzutreten. Darauf weist die AOK NordWest hin.