Unterhaltung, Spaß und Austausch in lockerer Atmosphäre

PKD-Sommerfest-2014
Für Unterhaltung sorgte beim diesjährigen Sommerfest vor allem Andreas Neugebauer mit Kapitän Finn.

Sommerfest der Pflegekinderdienste fand wieder großen Anklang

„Kapitän Finn und seine Abenteuer aus der Seekiste“ – das war in diesem Jahr der Hauptprogrammpunkt beim Sommerfest in der CVJM Bildungsstätte Wilgersdorf der Pflegekinderdienste des Kreises Siegen-Wittgenstein, des Diakonischen Werkes Wittgenstein, der Diakonischen Sozialdienste Siegen und des Sozialdienstes katholischer Frauen Siegen. Dabei verstand es Schauspieler und Erzieher Andreas Neugebauer die Kinder mit seinen Erzählungen in die Welt von Abenteuern auf hoher See zu holen. Es gab nicht nur Interessantes und Spannendes zu sehen und zu hören. Neugebauer bot den Kindern auch die Möglichkeit, selbst beim Stück mitzuwirken und in die Rolle eines Seeungeheuers zu schlüpfen. Das sorgte für reichlich Spaß und beste Unterhaltung.

Das Sommerfest veranstalten die Pflegekinderdienste seit vielen Jahren als festen Programmpunkt im Jahr, um den Pflege- und Adoptiveltern für ihre alltägliche Arbeit zu danken. Adoptiv- und Pflegefamilien unterscheiden sich von anderen Familien insofern als dass sie wesentlich mehr eratung und Unterstützung benötigen. „Daher ist es schön, die Pflege- und Adoptiveltern auch einmal in der Freizeit zu erleben“, sagt Jennifer Schulze, Mitarbeiterin des Kreises Siegen-Wittgenstein. Dabei verweist sie darauf, dass die Herausnahme eines Kindes durch unterschiedlichste Gründe erforderlich werden kann, so beispielsweise wenn ein oder beide Elternteile krank sind oder die Familie durch verschiedenste Probleme so belastet ist, dass der Erziehung und Sorge für das Kind nicht mehr Rechnung getragen werden kann.

Auch die Adoptiv- und Pflegeeltern wissen den Mehrwert des Sommerfestes als feste Jahresveranstaltung zu schätzen. „Das Fest war wieder eine gute Gelegenheit, um bestehende Kontakte zu pflegen und neue zu knüpfen. Die Kinder wurden bestens unterhalten und konnten miteinander spielen, während die Eltern sich austauschten“, so eine langjährige Pflegemutter. Und eine Mutter, die noch nicht so lange ein Pflegekind betreut, betont, dass ihr die lockere Atmosphäre sehr gut gefallen hat. „Es war schön, andere Paare zu treffen und von ihren Erfahrungen zu hören und sicher auch langfristig zu profitieren.“

Auf dem Programm des diesjährigen Sommerfestes standen zudem zahlreiche Spielmöglichkeiten in der Halle und im Gelände, wie Kinderschminken, „Loomarmbänder“ herstellen und Leinwände gestalten. Das vielfältige Kuchenbuffet, das von den Pflege- und Adoptiveltern selbst erstellt wurde, lud zum Plaudern in lockerer Atmosphäre ein. Mit einem abschließenden Grillen fand das Fest am frühen Abend seinen Ausklang.

Der Fachservice Jugend und Familie des Kreises Siegen Wittgenstein sucht immer wieder Paare oder Einzelpersonen, die sich für die Aufnahme eines Pflegekindes interessieren. Daher laden die Fachkräfte regelmäßig zu offenen Informationsabenden ein, um über die Hintergründe dieses Hilfeangebots zu informieren. Die nächste Informationsveranstaltung findet statt am Montag, 29. September 2014, um 18:00 Uhr im Kulturhaus Lÿz (Raum 205), St.-Johann-Str. 18 in Siegen.

Für nähere Informationen vorab stehen die Mitarbeiterinnen des Pflegekinderdienstes des Kreises Siegen-Wittgenstein zur Verfügung, Telefon: 0271 333-1387.

Quelle/Foto: Kreis Siegen-Wittgenstein

Check Also

Mutter-/Vater-Kind-Kuren auch in Corona-Zeiten möglich

Auch in Corona-Zeiten ist es für Mütter und Väter möglich, gemeinsam mit ihrem Kind eine Kur anzutreten. Darauf weist die AOK NordWest hin.