Siegener Kinderklinik bietet zahlreiche Mitmachaktionen zum Tag der Händehygiene 2022

Test Händehygiene mittels Schwarzlicht

Kinderklinik informiert mit Verteil- und Infoaktion zum Thema Händehygiene

Gibt es nach mehr als zwei Jahren Pandemie schon so etwas wie eine gewisse Hygienemüdigkeit? Könnte man meinen, wenn man im Alltag beobachtet, dass die Desinfektionsständer weniger werden, die Masken allerorten kaum mehr getragen werden und die Sorgfalt im Umgang miteinander wieder nachlässt. Nicht so in den Kliniken der Region. Da sind Masken sowie eine sorgfältige Händehygiene weiterhin unverzichtbar. Zum alljährlich am 05. Mai stattfindenden Tag der Händehygiene beteiligt sich das Team der DRK-Kinderklinik Siegen wieder mit einer umfangreichen Kampagne zur Verbesserung der Compliance der Händedesinfektion am ebengleichen Aktionstag. Ziel der Aktion ist natürlich zum einen die Verbesserung der Patientensicherheit in Gesundheitseinrichtungen. Eine zentrale Maßnahme ist die korrekte Händedesinfektion des medizinischen Personals, aber auch der Besucher sowie der Patienten in Kliniken und Praxen. Denn nur so können Übertragungen von Erregern und die damit verbundene Gefahr von Infektionen weiterhin erfolgreich minimiert werden.

Auszubildende der DRK-Kinderklinik Siegen (im Hintergrund) vermitteln Mitarbeiterinnen auf den Stationen mit Quizelementen und Fragebögen Infos anlässlich des Aktionstags Saubere Hände

Das Team der Hygienebeauftragten der DRK-Kinderklinik Siegen hat sich auch 2022 wieder einige ganz besondere Aktionen ausgedacht, um auf den Tag bzw. die Thematik aufmerksam zu machen. Chefarzt Markus Pingel sowie die Fachkräfte für Hygiene, Katharina Berg und Luisa Dickel haben bei der Bäckerei Schneider über 500 Hände aus Plätzchenteig backen lassen, die einzeln verpackt und mit einem umfassenden Infozettel zur Aktion versehen, am 05. Mai an die Patienten, Besucher, aber auch an die Teams in der Klinik und den Einrichtungen verteilt werden. Neben vielen konkreten Infos und Tipps zur richtigen Händehygiene ist auch ein kindgerechter Comic dabei. Zusammen mit den Auszubildenden der Kinderklinik gibt eine an zentraler Stelle die Möglichkeit, die korrekte Händedesinfektion mittels Spezial-UV-Licht an einer Teststation überprüfen zu lassen. Auf den Stationen mit kleineren Kindern werden gemeinsam Bilder mit Handfarben gemalt, außerdem werden die Mitarbeitenden der Siegener Kinderklinik in entsprechenden Hygieneschulungen auf die Notwendigkeit der korrekten Händehygiene zum Eigen- und Fremdschutz hingewiesen, in allen Bereichen und Einrichtungen hängen Hinweise, Aufkleber und Anleitungen zur Erinnerung.

Symbolbild Aktionstag Saubere Hände Teststation

„Man macht es als Pflegekraft bestimmt 50 oder 100mal am Tag, dennoch sollte man immer Sorgfalt walten lassen. Die korrekte Händedesinfektion ist das zentrale Element, das man als erstes in der Ausbildung erlernt. Und dennoch müssen wir uns alle immer wieder dafür zu sensibilisieren, diesen Vorgang korrekt und nach jedem ‚Kontakt wieder durchzuführen“, so Katharina Berg. „Wir verzichten inzwischen verständlicherweise auf das Händeschütteln als Gruß, weil auch das zu einer Risikominimierung beiträgt“, erklärt Chefarzt Markus Pingel und Luisa Dickel als Dritte im Team ergänzt: „Dadurch, dass wir das ganze Haus spielerisch einbinden und es nicht mit dem erhobenen Zeigefinger machen, ist es jedes Jahr eine tolle Aktion, die gut angenommen wird.“

Weitere Infos zur Aktion unter: https://www.aktion-sauberehaende.de/

Quelle: DRK-Kinderklinik

Check Also

Fußheberlähmung: Spezialsprechstunde für Betroffene am Diakonie Klinikum Jung-Stilling ins Leben gerufen

Individuelle Lösungen in Sachen Fußheberlähmung werden in der Sprechstunde erörtert. Zentrum hilft wieder auf die …