Schulen aus dem Kreis Siegen-Wittgenstein können wieder ihr „Laufwunder“ erleben

Jetzt anmelden: Mit Spaß beim landesweiten Laufabzeichen-Wettbewerb starten

Klar zum Start für den Laufabzeichen-Wettbewerb im Kreis Siegen-Wittgenstein – jetzt für den Laufabzeichen-Wettbewerb ‚AOK-Laufwunder 2023/2024’ anmelden. Foto: AOK/hfr.

Kindern den Spaß am Laufen zu vermitteln – das ist das Ziel des Laufabzeichen-Wettbewerbs. Alle Schulen im Kreis Siegen-Wittgenstein sollten sich jetzt für das ‚AOK-Laufwunder 2023/2024‘ in Westfalen-Lippe unter aok-laufwunder.de anmelden. „Das AOK-Laufwunder ist ein echter Klassiker. Viele Schulen warten schon auf den Saisonstart für das aktuelle Schuljahr“, sagt AOK-Serviceregionsleiter Dirk Schneider. Bis zum 7. Juli nächsten Jahres können die Schülerinnen und Schüler an allen allgemein- und berufsbildenden Schulen in Westfalen-Lippe zeigen, wie ausdauernd sie sind.

In Westfalen-Lippe findet der Wettbewerb in diesem Jahr bereits zum neunten Mal statt und erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit bei vielen Schulen. Veranstaltet wird er von der AOK NordWest, dem Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen e.V. (FLVW) und mit der Unterstützung des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen. Die AOK NordWest betont, dass es nach wie vor wichtig sei, Kinder und Jugendliche für mehr Bewegung und für Ausdauersport zu begeistern. Gemeinsam zu laufen, macht vielen Schülerinnen und Schülern einfach mehr Spaß, weil das gemeinsame Training und das Anfeuern bei den Kindern und Jugendlichen Freude und ein unvergessliches Mannschaftsgefühl wecken.

Die Schülerinnen und Schüler erleben außerdem eine Sportart, mit der sie sich ohne viel Aufwand fit halten können. Dabei kommt es nicht auf die Schnelligkeit des Einzelnen an, sondern auf die Ausdauer der gesamten Schule. „Beim Laufabzeichen-Wettbewerb stehen Fitness und Ausdauer im Vordergrund“, sagt Schneider. Je nach Kondition laufen die Schülerinnen und Schüler 15, 30 oder 60 Minuten ohne Unterbrechung. Gewertet wird dann die Laufleistung der ganzen Schule. Alle erfolgreichen Läufer erhalten das begehrte Laufwunder-Armband und eine Urkunde. Die Gewinnerschulen werden im Herbst 2024 zur großen Siegerehrung ins SportCentrum Kaiserau eingeladen.  Die drei landesweit bewegungsfreudigsten Schulen je Schulgruppe sowie zehn ausgeloste Schulen werden vor Ort mit Geldpreisen von insgesamt 5.000 EUR geehrt.

Quelle/Foto: AOK

Check Also

Hörstörungen bei Neugeborenen früh erkennen

Zum Welttag des Hörens am 3. März weist die AOK auf wichtige Vorsorgeuntersuchungen hin Die …