Home > Allgemein > DRK-Kinderklinik Siegen und Hotel Deimann kochen „Kostbarkeiten“ mit Familien verstorbener Kinder

DRK-Kinderklinik Siegen und Hotel Deimann kochen „Kostbarkeiten“ mit Familien verstorbener Kinder

Sternekoch Felix Weber (Bildmitte) mit Teilnehmern des Projektes „Kostbarkeiten“ der Palliativabteilung der DRK-Kinderklinik Siegen

 

Sterneküche bei den Kostbarkeiten

Nicht immer läuft es im Leben von Familien genauso, wie man es sich zuvor vorgestellt hat – manchmal sogar ganz anders. Wenn das eigene Kind verstirbt, ist dies die wohl schwerste Zeit im Leben. Die große Trauer und der unfassbare Schmerz erschüttern die Grundfesten jeder Familie und lassen die Eltern auch häufig Monate und Jahre nach dem Verlust nicht los. Oft tut es dann gut, Menschen zu begegnen, die ähnliches erlebt haben. Sie sehen die Welt aus ähnlichen Augen und verstehen einen ohne viele Worte.

Mit dem Projekt „Kostbarkeiten“ möchten die Palliativmediziner der Siegener Kinderklinik unter Leitung von Oberarzt Marcus Linke betroffenen Familien den Raum für solche Begegnungen schenken, um gemeinsam Kraft für einen neuen Lebensabschnitt zu schöpfen. Seit Anfang 2019 bietet die DRK-Kinderklinik Siegen das Projekt „Kostbarkeiten“ den betroffenen Familien mit großer positiver Resonanz an (www.kostbarkeiten-siegen.de). Unterstützt wird sie dabei von der Firma Elektro Göttert und Susanne Fischer (Ernährungsbildung Fischer), die in den Wintermonaten ihr Kochstudio und Kochwissen in der Bismarckstraße in Weidenau zur Verfügung stellen, sowie von Tobias Scheffe, der im Sommer seine „ Tosch Genusshütte“ in Kredenbach für die Eltern öffnet.

Die ersten Termine haben gezeigt, dass es zum einen darum geht, aus guten Lebensmitteln zusammen leckeres Essen zuzubereiten. Es wurden neue Rezepte entdeckt und außergewöhnliche Sachen, wie frischer Honig direkt aus der Wabe, probiert. Höhepunkt war bei jedem Treffen das gemeinsame Genießen der selbst gekochten Speisen bei einem Glas Wein, Craft Bier oder Apfelpunsch. Zum anderen geht es den Eltern darum, miteinander ins Gespräch zu kommen, über Erinnerungen sprechen zu können, die man ansonsten nur schwer oder gar nicht teilen kann und auch mal ganz befreit einfach Späße machen und lachen zu können – ohne sich rechtfertigen zu müssen. „Es hat so gut getan, die anderen Eltern zu erleben und zu sehen, dass das auch ganz normale, ihre Kinder liebende Eltern sind, die alles für ihr Kind getan hätten. Denen ist dies auch trotzdem widerfahren – wie uns eben auch“, berichtete eine Mutter erleichtert nach dem ersten Treffen.

Zum Jahresausklang am 01.12.2019 stand nun als besonderes Highlight eine Kooperation mit dem 5-Sterne Hotel Deimann in Schmallenberg an. Gemeinsam mit dem mehrfach mit einem Michelin Stern ausgezeichneten Chefkoch Felix Weber hat man sich am vergangenen Sonntag an die Zubereitung besonderer Kostbarkeiten gewagt. Dabei war es den teilnehmenden Eltern wie bei den bereits zuvor durchgeführten Abenden freigestellt, das Essen mit zuzubereiten oder einfach am gemeinsamen Abendessen teilzunehmen. Das Wiedersehen, die guten Gespräche, das leckere Essen und die gemeinsame Zeit standen, wie schon zuvor, unter dem Motto: „Alles, außer TK – keine Tiefkühlkost, kein Trauerkochen.“

Damit das Projekt der Abteilung Palliativmedizin auch in 2020 fortgesetzt werden kann, ist Oberarzt Marcus Linke auf der Suche nach Spendern und Sponsoren, die das aus Sicht der Beteiligten so wichtige Angebot weiter unterstützen.  Spendenkonto der DRK-Kinderklinik Siegen: Volksbank Südwestfahlen eG, IBAN: DE 48447615340765123605, Stichwort: Projekt Kostbarkeiten.

Impression vom Termin im Sommer mit Imker Tobias Scheffe; Probe von frischem Honig direkt aus der Wabe

 

Quelle:
DRK Kinderklinik Siegen

Check Also

Automatische Standortbestimmung im Notfall

Die Kreisleitstelle Siegen-Wittgenstein optimiert ihre Notrufabfrage Zwei Touristen machen einen Mountainbike-Ausflug auf dem Rothaarkamm. Einer …