doqtor.de ist Partnerportal der Siegener Zeitung

Informationsangebot der SZ zu Medizinthemen wird online ergänzt

Qualitätsgesicherte Informationen zu Medizin- und Gesundheitsthemen bietet das neu eingerichtete Gesundheitsportal „doqtor“, das nun das umfangreiche Informationsangebot der Siegener Zeitung ergänzt. Wissenswertes zu Themen wie Asthma, Herzinfarkt, Brustkrebs, Diabetes und Schlaganfall finden die Internet-Nutzer in der Rubrik „Gesundheit“ unter „siegener-zeitung.de“ sowie unter „doqtor.de“. Daneben wird auch über Gesundheitsleistungen und -vorsorge, Mutter und Baby sowie Wissenswertes über medizinische Innovationen berichtet; und das mit regionalem Bezug.

„Längst nicht alles, was im Netz an Gesundheitsinformationen auftaucht, gilt als verlässlich und seriös. Eine möglichst zuverlässige Quelle für Auskünfte in medizinischen und gesundheitlichen Fragestellungen bietet doqtor“, so die beiden Gründer des Portals, Daniel Imhäuser und Dr. Christian Stoffers. Systematische Recherchen und ein mehrstufiges Prüfungsverfahren garantierten ein hohes Maß an Qualität und Sicherheit der abgebildeten Informationen.

Das Portal ist in das Online-Angebot der Siegener Zeitung eingebunden und signalisiert so den Bürgern ein hohes Maß an Neutralität. „Gleichzeitig wird der regionale Bezug gesucht, damit Ratsuchende auch direkt einen Ansprechpartner vor Ort identifizieren können und nicht nach der Informationssuche die Odyssee nach dem jeweiligen Anbieter beginnt“, erklärt Gerd Braas, Geschäftsführer der „doqtor UG“.

„Viele Menschen erwarten sich mehr Information. Dabei steht fest, dass die Bevölkerung sich in einem hohen Ausmaß Informationen aus dem Internet beschafft, aber diesen Informationen wenig vertraut“, ergänzt Cornelie Rothmaler-Schön, Geschäftsführerin des Verlags Vorländer. „Die Nutzer können sich darauf verlassen, dass die Informationen auf doqtor von unabhängigen Experten geprüft wurden.“

Das Portal „doqtor“ ist aus dem Projekt „Gesundheit plus“ geboren, bei dem die Siegerländer Krankenhäuser mit der Siegener Zeitung gemeinschaftlich eine Gesundheitszeitung herausgegeben haben, um „Krankenhaus-Egoismen“ zu überwinden und zugleich einen gemeinsamen Ansatz zur Vermittlung medizinischer Themen zu finden.

Derzeit sind auf dem Portal bereits zahlreiche Beiträge zu Krankheiten wie Prostata- und Gebärmutterhalskrebs veröffentlicht. Weitere Themen, zum Beispiel über Demenz, Parkinson, Erste Hilfe bei Kleinkindern, Vergiftungen und Verbrennungen sind im aktuellen Redaktionsplan vorgesehen.

Hinzu kommen leicht abrufbare Informationen über Behandlungseinrichtungen, Kliniken und andere Fachinstitutionen. Weitere „Krankheits-Themen“ werden derzeit aufgearbeitet. „Doch das ist ein laufender Prozess; und die Erstellung erfolgt qualitätsgesichert“, so Braas. Gleichzeitig werden Querverweise beziehungsweise Kooperationen mit Ärzten, Apotheken und Klinken weiter entwickelt.

Quelle/Foto:
Siegener Zeitung vom 5.7.2014 / © Syda Productions – Fotolia.com

Check Also

In diesem Jahr noch Fördergelder für Projekte beantragen

AOK ruft Selbsthilfegruppen im Kreis Siegen-Wittgenstein auf, noch bis Jahresende Fördermittel, zu beantragen. Fördergelder für …