Qi Gong-Kurs in Weidenau – Training für Körper, Geist und Seele

Qi-Gong-Kurs-Weidenau

Burn Out muss nicht sein! Steigern Sie Ihre Achtsamkeit durch Qi Gong und lassen Sie sich die Kosten durch Ihre Kasse erstatten.

Bereits jeder fünfte Arbeitnehmer leidet unter gesundheitlichen Stressfolgen – von Schlafstörungen bis zum Herzinfarkt. Jeder dritte Berufstätige arbeitet am Limit und fühlt sich stark erschöpft oder gar ausgebrannt (TK Gesundheitsreport & KKH-Allianz & WHO & Stressreport Deutschland 2012). Wie kann man präventiv vorbeugen? Neben aktiven Veränderungen der Work-Life-Balance liegt der Schlüssel zu einer langfristig gesunden, starken Persönlichkeit darin, seine „Achtsamkeit“ zu steigern. Dadurch kann einem enormen Spektrum an psychischen und physischen Krankheiten und Belastungen entgegengewirkt werden, d. h. es kommt zu einer „Breitbandwirkung“.

Am Donnerstag, dem 02.06.2016 um 20:30 Uhr, wird in der Turnhalle der Physiotherapieschule in der Feldstraße 28 in Siegen-Weidenau, ein wöchentlicher Qi Gong – Kurs starten (nicht in den Sommerferien). Ein Einstieg ist auch zu einem späteren Zeitpunkt möglich. Die Kurskosten werden von den meisten Krankenkassen zu 80-100% zurückerstattet. Auch Menschen mit Bewegungseinschränkungen können gut daran teilnehmen.

Anmeldungen und Infos unter ladinig@fokus-nach-innen.com oder unter der Mobilnummer 0152 / 55 3 11 972. Zusätzliche Informationen erhält man unter www.fokus-nach-innen.com.

Qi Gong, was ist das?

Die fließenden, sanften und langsamen Bewegungen des Qi Gong führen zu innerer Kraft, Stabilität, Gesundheit und Wohlbefinden. Atemtechnik, Körperhaltung und viel Wiederholung spielen dabei eine wesentliche Rolle. Es handelt sich um altbewährte Bewegungsabläufe der chinesischen Heilmedizin und Kampfkunst. Die stärkende und heilende Wirkung wird durch die Krankenkassen anerkannt und Kursbeiträge je nach Kurstyp teilweise vollständig erstattet.

Fern von Ästhetikansprüchen und Leistungsdruck geht es darum, Achtsamkeit zu erlangen, d.h. im Augenblick zu sein, ohne zu werten. In jedem Alter können die Übungen durchgeführt werden, unabhängig von Bewegungs- u. sonstigen Einschränkungen. Die Schwierigkeit liegt wohl einzig und allein in der Geduld, denn die Effekte stellen sich anfangs meistens nur andeutungsweise ein – nach einigen Wochen jedoch bereits zumeist deutlich.

Check Also

In diesem Jahr noch Fördergelder für Projekte beantragen

AOK ruft Selbsthilfegruppen im Kreis Siegen-Wittgenstein auf, noch bis Jahresende Fördermittel, zu beantragen. Fördergelder für …