Kita feiert 40. Geburtstag

Die Kita der Diakonie in Südwestfalen am Jung-Stilling-Krankenhaus in Siegen feierte ihren 40. Geburtstag: Zum Jubiläum freuten sich die Kleinen und das Kita-Team um Leiterin Miriam Doikas (links) über einen riesigen Schokokuchen.
Die Kita der Diakonie in Südwestfalen am Jung-Stilling-Krankenhaus in Siegen feierte ihren 40. Geburtstag: Zum Jubiläum freuten sich die Kleinen und das Kita-Team um Leiterin Miriam Doikas (links) über einen riesigen Schokokuchen.

Vorfreude auf Neubau mit 55 Plätzen oberhalb des Diakonie Klinikums Jung-Stilling

Geburtstage sind in der Kindertagesstätte (Kita) am Diakonie Klinikum Jung-Stilling in Siegen keine Seltenheit, dieses Jubiläum aber schon: Die Kita ist 40 Jahre alt geworden. In vier Jahrzehnten machten Hunderte Kinder im Alter von vier Monaten bis sechs Jahren in der Einrichtung der Diakonie in Südwestfalen ihre ersten selbstständigen Schritte, wurden auf dem Weg in die Schule begleitet und fanden Freunde. In den vergangenen Jahren haben Leiterin Miriam Doikas und ihr Team in viele leuchtende Kinderaugen geschaut, aber auch Tränen getrocknet. Zufrieden blicken die Erzieherinnen zurück auf die Anfänge. Vor allem Maritta Schneider erinnert sich gut an die Eröffnung der Kita auf dem Krankenhaus-Gelände. Bis zum Jahr 1974 stand hier ein Bauernhof, zeigt die Erzieherin auf Bildern und kennt dabei sogar die Namen der heute bereits erwachsenen Kinder. „Einige von ihnen arbeiten nun in Einrichtungen der Diakonie“, weiß  Schneider. Als Urgestein der Kita und mit mehr als 40 Jahren Berufserfahrung nimmt sie auch Veränderungen wahr: „Die Kinder sind in ihrer Entwicklung heute viel weiter“, erzählt die 59-Jährige. Kleinkinder seien bereits mit vier Monaten aufmerksam, verfolgen ihre Umgebung und möchten beschäftigt werden. Das fordere auch die Erzieherinnen. Dieser Aufgabe fühlt sich das Kita-Team gewachsen: „Der Zusammenhalt untereinander ist groß und wir ergänzen uns“, sagt Doikas (47), die die Einrichtung seit zwei Jahren führt. Einige Mitarbeiterinnen sind schon seit mehr als 30 Jahren hier tätig.

Kita_feiert_40_Geburtstag

Schöne Momente verbinden die Erzieherinnen jedoch nicht nur mit der Vergangenheit, sondern vor allem mit der Zukunft. Denn die Kita erhält einen neuen Standort oberhalb des Jung-Stilling-Krankenhauses. Mit dem Neubau entstehen 55 Plätze in drei Gruppen, etwa 10 davon als Betriebskindergarten für Kinder von Diakonie-Mitarbeitern. Es soll eine eigene Turnhalle und einen Spielplatz geben. Insgesamt plant die Diakonie Investitionen von 1,3 Millionen Euro. „Wir freuen uns sehr auf den neuen Standort“, sagt Doikas. Wobei die direkte Waldlage und die Nachbarschaft zum Seniorenheim Haus Obere Hengsbach neue Möglichkeiten für die pädagogische Arbeit mit den Kindern bietet. Auch das Jubiläum wurde durch Fotos und Geschichten in den Tagesablauf integriert. Zum Kita-Geburtstag gab es für die Kleinen übrigens eine ganz besondere Überraschung: Einen riesigen Schokokuchen sowie einen Doktorkoffer mit Puppen.

Quelle: Diakonie

Check Also

‚AOK-Laufwunder‘ startet in Westfalen-Lippe in die nächste Runde

Schulen aus dem Kreis Siegen-Wittgenstein sollten sich jetzt anmelden Gerade in Corona-Zeiten: Gemeinsam Laufen macht …