Home > 2014 > Juni > 16

Daily Archives: 16. Juni 2014

Neues Operationsverfahren schont ältere Patienten

Bei Gefäßerweiterungen in den Beinen genügen im Diakonie Klinikum Bethesda kleine Schnitte Freudenberg. Im Diakonie Klinikum Bethesda in Freudenberg ist nur noch ein kleiner Schnitt nötig, um ältere Menschen mit Gefäßerweiterungen (Aneurysmen) in den Beinen zu operieren. „Bislang haben wir die Arterie freigelegt und dann eine Gefäß-Prothese eingesetzt“, sagt Dr. Marius Passon, Chefarzt der Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie. „Jetzt ist …

Read More »

Gelenkschonend Laufen

Richtiges Laufen will gelernt sein, denn andernfalls riskiert man Verletzungen und Gelenksschäden. Wer jedoch auf ein paar Empfehlungen des St. Marien-Krankenhauses Siegen, Mitinitiator der Aktion „Wir machen unsere Firma fit“, achtet und die Grundlagen des Laufens richtig aneignet, wird keine Probleme haben und seine Gelenke schonen und gleichzeitig überschüssiges Fett verbrennen. Wie funktioniert es nun, das richtige Laufen? Ein wichtiger …

Read More »

Schüleraustausch mit dem Baptist Medical Centre in Ghana

Krankenpflegeschüler und Krankenpflegeschülerinnen des St. Marien Krankenhaus in Siegen im Schüleraustausch mit einem Krankenhaus in Ghana: Zum 4. Mal in Folge konnten wieder drei Krankenpflegeschülerinnen des St. Marien-Krankenhauses am Schüleraustausch mit dem Baptist Medical Centre in Ghana, Afrika teilnehmen. In Begleitung der Afrika erprobten Gesundheits- und Krankenpflegerin Christine Stalp, flogen Philipp Kaltenbach, Theresa Bosch, Henriette Moos im Januar für drei …

Read More »

Notarztdienst: Freudenberger Modell rettet Leben

Bei einem Notfall geht alles ganz schnell. Gerade weil jede Minute zählt. Aufgabe der Notärzte ist es dann die Vitalfunktionen des Patienten wieder herzustellen und aufrechtzuerhalten, akut lebensrettende medizinische Sofortmaßnahmen einzuleiten, die Transportfähigkeit des Patienten sicherzustellen, Schmerzen zu lindern. Die Jahreshauptversammlung des DRK-Stadtverbandes Freudenberg nutzte der 1. Vorsitzende Ottmar Haardt, um auf das gut funktionierende Notarztsystem in Freudenberg hinzuweisen. In …

Read More »

Das Phantom aus der Applauskurve

Der Schmerz ist ein Phantom, doch Bernd M. malträtiert er Tag für Tag. Dumpf pocht er im rechten Unterschenkel, den er bei einem Motorradrennen in der sogenannten Applauskurve kurz vor der Lützel verloren hatte. Der gespenstige Schmerz befällt rund zwei Drittel der Amputierten und tritt typischerweise innerhalb der ersten Tage nach Verlust des Körperglieds auf. Der Schmerz im abgetrennten Körperglied …

Read More »

Neues Verfahren etabliert

Die Elektrophysiologische Untersuchung (EPU) ist ein invasives Verfahren und wird im St. Marien-Krankenhaus Siegen in der Medizinischen Klinik II in einem hierfür besonders ausgestatteten Herz-Katheter-Labor durchgeführt. Bei Patienten mit Herzrhythmusstörungen wie Vorhofflimmern oder Vorhofflattern, aber auch bei lebensgefährlichem Herzrasen (Kammertachykardie), z.B. nach einem Herzinfarkt, wird die elektrische Erregung des Herzens untersucht und es werden mittels spezieller Elektrodenkatheter vorhandene Rhythmusstörungen nachgewiesen …

Read More »