Donnerstag , 19 Oktober 2017
Startseite > Schlagwörter Archiv: Krebs

Schlagwörter Archiv: Krebs

25. Regenbogenfahrt der Deutschen Kinderkrebsstiftung besucht auf ihrem Weg die DRK-Kinderklinik Siegen

Spende 45 Teilnehmer der Regenbogenfahrt informieren sich in DRK-Kinderklinik Siegen bei Tourstopp über Versorgungsangebot Ganz schön viele Radfahrer fanden sich heute Morgen auf dem Siegener Wellersberg ein. Denn bei kühlem, aber schönem Wetter machte dort die 25. Regenbogenfahrt der Deutschen Kinderkrebsstiftung (DKS) einen Zwischenstopp zum Frühstück an der DRK-Kinderklinik Siegen. Noch bis Samstag sind die 45 Teilnehmer, die im Kindesalter ... Mehr lesen »

Doppeltes Tabu: Sexualität & Krebs

Die Konfrontation mit der Diagnose „Krebs” löst Angst und Verunsicherung aus. Ist das Thema Erotik und Intimität im Zusammenhang mit einer schweren körperlichen Erkrankung wie Krebs überhaupt bedeutsam? Benötigen Krebspatienten und deren Partner in einer solchen Situation eine besondere Beratung? Für die Mehrzahl der Patienten sind diese Fragen für den Zeitraum der Ersterkrankung und ihrer stationären Therapie sicherlich irrelevant. Die ... Mehr lesen »

Siegener Symposium über Prostatakrebs

13. Symposium am 4. März in der Weidenauer Bismarckhalle Siegen-Weidenau. In Deutschland ist das Prostatakarzinom die häufigste Krebsform des Mannes. Allein in unserem Land erkranken jedes Jahr mehr als 60 000 Männer neu an Prostatakrebs, etwa 12 000 sterben jährlich an den Folgen. Um über diese gefährliche Krankheit aufzuklären, findet am Samstag, 4. März, in der Zeit von 14 bis ... Mehr lesen »

Sicherheit geben

Das Medizinische Versorgungszentrum am St. Marien-Krankenhaus Siegen setzt auf minimale Strahlendosis und brillante Bildqualität bei der Brustuntersuchung mit Röntgen. Das neue Mammographie-System, das im Sommer angeschafft wurde, bringt viele nachweisliche Verbesserungen und ist ein wichtiger Schritt nach vorn in der Versorgungskette des integrierten Gesundheitsunternehmens. „Mit dem neuen System stärken wir unser Leistungsangebot im Bereich Diagnostik am Standort Siegen entscheidend“, so ... Mehr lesen »

Belastende Diagnose: Peniskrebs

Peniskarzinome sind in Deutschland selten, für die betroffenen Männer aber extrem belastend. Seit sich in den letzten Jahren eine möglichst organerhaltende operative Therapie durchgesetzt hat, bleiben den Patienten eine deutlich verbesserte Lebensqualität und sexuelle Zufriedenheit. Die weniger restriktive Operation erfordert aber, wie die Deutsche Gesellschaft für Urologie (DGU) betont, eine erheblich intensivere Nachsorge und damit mehr Eigenverantwortung und Therapietreue der ... Mehr lesen »

Darmkrebs muss nicht sein

Vorsorge und Ernährung sind Schlüssel gegen tödliche Volkskrankheit – 100 Besucher lauschen Vorträgen bei Diakonie Siegen. Aus jeder Schulklasse erkrankt statistisch gesehen mindestens ein Kind irgendwann in seinem Leben an Darmkrebs. Dass sich diese Zahl mit relativ geringem Aufwand deutlich verringern ließe, belegen drei Mediziner vor 100 Besuchern im Hörsaal des Diakonie Klinikums Jung-Stilling in Siegen beim Vortrag “Darmkrebs kann ... Mehr lesen »

Prostata: Vorsorge verringert Risiken

Acht Ärzte informieren 80 Besucher beim 11. Symposium in der Bismarckhalle Siegen. Prostatakrebs ist die häufigste Krebserkrankung bei Männern. Deshalb haben acht Mediziner aus drei Siegener Krankenhäusern das 11. Prostatasymposium genutzt, um gemeinsam über Vorsorge und Therapie zu informieren. 80 Besucher kamen zu Vorträgen von Urologen und Strahlentherapeuten aus Diakonie Klinikum Jung-Stilling, Kreisklinikum und St. Marien-Krankenhaus in die Weidenauer Bismarckhalle. ... Mehr lesen »

Risikofaktor „Familiärer Darmkrebs“

Der März ist der Darmkrebsmonat und Krebszentren wie das am St. Marien-Krankenhaus Siegen machen auf die „schleichende“ Erkrankung aufmerksam. Einen besonderen Augenmerk wird dieses Jahr auf den „familiären Darmkrebs“ gelegt. Etwa ein Drittel der Menschen, die an Darmkrebs erkranken, haben ein familiär erhöhtes Risiko für diese Erkrankung. Insgesamt sind in Deutschland etwas vier Millionen Menschen davon betroffen. Die meisten haben ... Mehr lesen »

Immuntherapie in der Krebsbehandlung

Die Immuntherapie wird die Behandlung von bösartigen Erkrankungen in den kommenden Jahren deutlich verändern. Neue und sehr unterschiedliche Ansätze wie bispezifische oder immunregulatorische Antikörper, die Tumorvakzine oder genmodifizierte T-Lymphozyten werden allein oder in Kombination mit bereits bewährten Medikamenten Anwendung finden. Dabei sind die Potenziale genauso groß wie der Forschungsbedarf. In den letzten zwei Jahren hat sich die Tumor-Immuntherapie von einem ... Mehr lesen »

Das Elefantengedächtnis Haut

Der Sommer streicht die Segel; zurück bleiben Urlaubsfotos und die Vorfreude aufs nächste Jahr! Doch manchmal hinterlässt die hellste Zeit des Jahres auch tiefere Spuren. Denn schon aus leichten Verbrennungen kann sich im Laufe der Zeit der sogenannte helle Hautkrebs entwickeln, die häufigste Tumorart weltweit. Dabei könnten viele der jährlich rund 180 000 Neuerkrankungen in Deutschland  durch Vorsorge vermieden werden. ... Mehr lesen »